Datenschutzerklärung

INFORMATION ZUM SCHUTZ DER PERSONENBEZOGENEN DATEN
(Bewerber)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Zusammenhang mit den Prozeduren zur Einstellung von neuen Mitarbeitern erheben und verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die uns von den Bewerbern übermittelt werden, indem diese uns ihre Lebensläufe zusenden oder die entsprechenden Formulare ausfüllen. Diese Daten dienen der direkten Kontaktaufnahme mit den Kandidaten im Hinblick auf eine eventuelle Einstellung. Später könnten zudem weitere, auch sensible persönliche Daten für die Verarbeitung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses erforderlich sein.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß den geltenden EU-Vorschriften behandelt, mit besonderem Verweis auf die Datenschutz-Grundverordnung UE 2016/679 (GDPR).

Es folgen die grundlegenden Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher: Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Gruber Logistics S.p.A., mit Firmensitz in der Nationalstraße 75 – 39040 Auer (Bozen), Italien (privacy@gruber-logistics.com).

DPO: Auf der Firmenwebseite http://www.gruber-logistics.com/impresa/datenschutz finden sich die immer aktualisierten Angaben zum Datenschutzbeauftragten (DPO) und dessen Kontakte. Der DPO ist in jedem Fall auch über die folgende E-Mail zu erreichen: dpo@gruber-logistics.com.

Verwendungszweck: Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu den folgenden Zwecken erhoben und verarbeitet:

  • Prüfung der Voraussetzungen für eine eventuelle Einstellung
  • Direkte Kontaktaufnahme mit dem Bewerber
  • Vorbereitung der zum Abschluss eines Arbeitsvertrags erforderlichen Unterlagen
  • Erledigung der gesetzlich oder vertraglich vorgesehenen Formalitäten mit den entsprechenden Ämtern zu Sozial-, Fürsorge- und Versicherungsfragen bzw. mit der öffentlichen Verwaltung im Allgemeinen

Empfänger: Zugriff auf Ihre Daten haben nur Personen, die innerhalb der betrieblichen Organisation mit den die oben dargelegten Zwecke betreffenden Aufgaben betraut sind. Außerhalb der Firma können Ihre Daten an Lieferanten von Gütern, Leistungserbringer oder öffentliche Einrichtungen weitergegeben werden, wobei ebenfalls die oben beschriebene Zweckbindung gilt. Im Fall der Übermittlung personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter in Drittländern werden die von den geltenden EU-Vorschriften vorgesehenen Schutzbestimmungen durch Verträge garantiert, die auf den von der Europäischen Kommission angewandten Standard-Datenschutzklauseln beruhen. Eine Kopie der übermittelten Daten kann beim Verantwortlichen für die Datenverarbeitung angefragt werden.

Dauer der Aufbewahrung: Die personenbezogenen Daten werden nur so lange aufbewahrt, bis der Verwendungszweck, zu dem sie erhoben wurden, erfüllt ist. Falls das Einstellungsverfahren negativen Ausgang hat oder nicht weitergeführt werden kann und es damit, aus welchen Gründen auch immer, nicht zu einer Einstellung kommt, werden die Daten nach ihrer Erhebung 24 Monate lang aufbewahrt und dann gelöscht.

Rechte: Die betroffene Person hat die Möglichkeit, ihre persönlichen Daten jederzeit einzusehen und hat ein Anrecht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung solcher Daten, oder auf einen Auszug derselben in einem übertragbaren Format. Eine detaillierte Beschreibung der Rechte des Betroffenen ist auf der Firmenwebseite http://www.gruber-logistics.com/impresa/datenschutz wiedergegeben. Um diese Rechte auszuüben, senden Sie bitte eine E-Mail an die Adresse privacy@gruber-logistics.com oder gehen Sie nach den auf der Firmenwebseite angegebenen Modalitäten vor.

Beschwerden: Bei jeglicher unkorrekten oder unzulässigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, oder bei jeglicher Verletzung ihrer Rechte kann die betroffene Person bei der von der Republik Italien eingesetzten Aufsichtsbehörde („Garante della Privacy“), bzw. alternativ bei einer Aufsichtsbehörde des EU-Landes, in dem sie ansässig ist, Beschwerde einlegen.

Freiwilligkeit: Auch wenn die Übermittlung Ihrer Daten nicht obligatorisch ist, sind diese notwendig, um die oben dargelegten Zwecke zu verfolgen. Daher schließt eine Weigerung, die erforderlichen Daten mitzuteilen, weitere Verhandlungen in Bezug auf eine eventuelle Einstellung aus.