Die Gruppe Garda Plast (bestehend aus Garda Plast SpA und der 2018 gekauften Ifap SpA), die zum von Progressio SGR verwalteten Private Equity Progressio Investimenti II Fond gehört, stellt PET-Flaschen für die Lebensmittel- und Kosmetikbranche her. Mit einem Umsatz von über 80 Milionen € und einer Jahresproduktion von 3 Milliarden Vorformlingen gehört das Unternehmen zu den Marktführen in Italien. Jährlich verlassen ungefähr 4000 Komplettladungen das Lager, bei 2270 gelieferten Containern an Rohmaterial.

“Unsere Ziele liegen in der Optimierung der Abläufe, einer größeren Flexibilität sowie einem besseren Service für unsere Kunden; damit wollen wir unseren Wettbewerbsvorteil ausbauen”, so Massimo Cutolo, Geschäftsführer der Garda Plast: „Durch die Zusammenarbeit mit GRUBER Logistics können wir uns auf unser Core Business konzentrieren, darauf, was wir am besten können. Untern den vielen Anbietern haben wir uns für GRUBER Logistics entschieden, weil ich und Martin Gruber, GROUP CEO, nicht nur dieselben Werte teilen, sondern auch dieselben mittel- und langfristigen Strategien. Auf dieser Grundlage haben wir die technischen Details erarbeitet; das ist die Art unserer Gruppe, Geschäfte zu machen.“

Fourth Party Logistics Dienstleistungen sind eine neue Art der Partnerschaft zwischen Kunden und Dienstleister, bei der der Logistiker mit seinem Know-How dazu beiträgt, den Bestand der Kunden und die internen Prozesse zu optimieren und eventuell auch verschiedene Lieferanten des Kunden zentral verwalten.

“Mit der Unterstützung unserer 6 Business Units in den Bereichen Schwer- und Sondertransport, Luft-und Seefracht, Komplett-und Teilladungen werden wir für Garda Plast die Annahme des Rohmaterials, die Versorgung der Produktionslinien sowie die Auslieferung an die Endkunden abwickeln und somit auch das Handling der Rohmateriallieferanten übernehmen“, betont Stefano Ometto, Divison Manager Logistics Services Italy. „Die größte Herausforderung lag zweifelsohne in der Einführung unseres in House entwickelten Warehouse Management System, nicht nur für das Hauptlager, sondern auch für die beiden Außensitze. Damit wollen wir interne Abläufe optimieren und Verlagerungen an die Außensitze minimieren. Um die Kontinuität zu gewährleisten und auf die bereits vorhandene Erfahrung zurückgreifen zu können“, so Ometto, „haben wir uns dazu entschlossen, das Personal von Garda Plast zu übernehmen. Diese Entscheidung soll dazu beitragen, die Performance und die Qualität der Dienstleistung zu verbessern; nicht nur durch die Anwendung der Lean Six Sigma Methode sondern auch durch die Zusammenarbeit mit Ing. Mauro Gamba, der die treibende Kraft hinter den Optimierungsmaßnahmen sein wird.“

Diese Zusammenarbeit wird den Wettbewerbsvorteil beider Unternehmen stärken: GRUBER Logistics schafft damit als einer der wenigen Transport- und Logistikunternehmen den Einstieg in die Liga der 4PL- Anbieter; Garda Plast hingegen kann sich nach dieser grundlegenden Erneuerung voll und ganz auf das eigene Wachstum konzentrieren in der Gewissheit, dass die gesamte Lieferkette aus einer Hand von einem einzigen Anbieter abgewickelt wird.

“Die Zusammenarbeit zwischen GRUBER Logistics und Garda Plast ist für uns ein absolutes Prestigeprojekt und entspricht voll und ganz unserer Unternehmensstrategie: wir wollen unsere Kunden bei der Betreuung ihrer Lieferkette begleiten, stellen unser gesamtes technisches Know How, sowie unser Verhandlungsgeschick zur Verfügung und handeln dabei stets flexibel und kundenorientiert“, so Martin Gruber, Group CEO von GRUBER Logistics.